Was brauche ich, wenn ich auf Dampfen umsteigen will?

In diesem Artikel möchte ich allen Interessierten zeigen, was nötig ist, um von herkömmlichen Zigaretten auf die E-Zigarette umzusteigen.

Man benötigt meist ein so genanntes Starterset. Solche Sets enthalten in der Regel eine komplette E-Zigarette, bestehend aus Akku, Verdampfer und Mundstück (Tank, bzw. Depot). Da es eine große Fülle von E-Zigaretten-Modellen auf dem Markt gibt, soll an dieser Stelle nicht auf die verschiedenen Vor- und Nachteile einzelner Modelle eingegangen werden. Zu diesem Thema finden Sie einen separaten Artikel auf meinem Blog.

Des Weiteren wird ein Ladegerät und meist auch eine Aufbewahrungsbox bzw. ein Etui mitgeliefert. Die meisten E-Zigaretten-Akkus werden an USB-Ports (z.B. am Computer oder Notebook) geladen. Ein Netzadapter für die Steckdose ist praktisch, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Neben der eben genannten „Hardware“, wird auch „Software“, also Liquid benötigt. Liquids gibt es in verschiedenen Geschmackssorten und mit verschiedenen Nikotinstärken. Ja nach dem, wie stark die Zigaretten waren, die man zuvor geraucht hat, sollte man auch die Nikotinmenge im Liquid wählen. Für Einsteiger sind Liquids mit Tabak-Aroma zu empfehlen. Am besten bei der ersten Bestellung nicht gleich zu viele Fläschchen einer Sorte ordern, sondern lieber verschiedene, um gleich den Vergleich ziehen zu können und den individuellen Geschmack herauszufinden.

Ein Einsteiger wird sehr schnell merken, dass man mit einer E-Zigarette, natürlich auch in Abhängigkeit des gewählten Modells, nicht über den Tag kommt ohne zwischendurch zu laden. Man benötigt in der Regel eine zweite Komplettausstattung, also einen weiteren Akku und einen weiteren Verdampfer. Die oben genannten Etuis bieten meist Platz für zwei komplette E-Zigaretten. Die zweite E-Zigarette ist aus mehreren Gründen sinnvoll. Zum einen, um ohne Aufladen über den Tag zu kommen, aber auch damit man bei einem Defekt nicht auf dem Trockenen sitzt und im schlimmsten Fall wieder zur Tabak-Zigarette greift. Leider sind auch aktuelle E-Zigaretten-Modelle häufig fehleranfällig und gehen gerne mal ohne Vorwarnung kaputt.

Es gibt eine große Fülle an zusätzlichen, mehr oder weniger sinnvollen, Gimicks. Besonders wichtig ist den meisten Dampfern, dass ihnen unterwegs nicht der “Saft” ausgeht. Damit ist natürlich einerseits das Liquid aber natürlich auch der Strom gemeint. Leute die viel und lange unterwegs sind sollten über eine mobile Stromquelle oder den USB-Auto-Adapter nachdenken.

Hier also nun eine Auflistung der Teile die man für seinen Umstieg braucht:

Mindestens:

  • 1x Akku
  • 1x Verdampfer
  • 1x USB-Ladegerät
  • 1x Depots/Tank
  • Liquid

 

Ideal:

  • 2x Akku
  • 2x Verdampfer
  • 2x USB-Ladegerät
  • 1x Netzadapter (ggf. auch 2x)
  • 1x Autoadapter
  • 5x Depots/Tank
  • Aufbewahrungsetui
  • Liquid